Gelten die Vorbehaltsaufgaben aus § 4 PflBG auch für Pflegekräfte, die ihre Ausbildung nach dem KrPflG bzw. AltPflG absolviert haben?

Ja, die Regelung aus § 4 Pflegeberufegesetz (PflBG) gilt über § 58 Absatz 3 PflBG gleichermaßen für alle künftigen Pflegefachkräfte nach dem PflBG, wie auch für alle Pflegefachkräfte, die ihre Ausbildung nach dem Krankenpflegegesetz (KrPflG) und dem Altenpflegegesetz (AltPflG) absolvieren oder absolviert haben. Die Absolventen nach dem KrPflG und dem AltPflG erhalten dabei allerdings keine Berechtigung in allen Berufssparten, angelehnt an den generalistischen Abschluss, zu arbeiten. Entscheidend für deren Arbeitstätigkeitsfeld ist die haftungsrechtliche Verantwortung der Krankenhäuser und der Pflegeeinrichtungen.