Gibt es einen festgelegten Pflegefachkraft-Azubi-Schlüssel?

Berlin:

In Berlin wird der Pflegefachkraft-Azubi-Schlüssel in der BlnPflASchulV geregelt.

  • Pflegefachkraft-Azubi-Schlüssel in Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern: zeitgleich mit den Auszubildenden soll eine Pflegefachkraft oder ein Praxisanleitender als Ansprechperson schnell erreichbar vor Ort zur Verfügung stehen
  • Pflegefachkraft-Azubi-Schlüssel in Einrichtungen der häuslichen Pflege:
    • 1. + 2. Ausbildungsjahr: Die Auszubildenden müssen stets begleitet werden, i.d.R. durch eine Pflegefachkraft. Im Umfang von 20% der praktischen Einsatzzeit können die Auszubildenden durch eine langjährig erfahrene Pflegehilfskraft begleitet werden (Pflegefachkraft steht für Rückfragen zur Verfügung).
    • 3. Ausbildungsjahr: Die Auszubildenden können in Einzelfällen selbstständig Aufgaben ohne Begleitung wahrnehmen (Pflegefachkraft steht für Rückfragen zur Verfügung).

Brandenburg:

Im Land Brandenburg wird der Pflegefachkraft-Azubi-Schlüssel in der GBSchV geregelt. Hier wird kein in Zahlen ausgedrückter und definierter Schlüssel angegeben. Die Einrichtung muss sicherstellen, dass die im PflBG und in der PflAPrV vorgegebenen Anforderungen erfüllt werden.