Gibt es Vorgaben, wie die „übrigen“ 90% gestaltet werden müssen?

Zum Aufgabenbereich der Praxisanleitung gehört nicht nur die geplante Anleitung der Auszubildenden. Hinzu kommt der große Teil des Praxislernens (90%) im Ausbildungsalltag, situatives Lernen und Praxisanleitung.

Eine gesetzliche Vorgabe zur Gestaltung der „übrigen“ 90% gibt es nicht. In der „Handreichung für Praxisanleiterinnen und Praxisanleiter“ (CurAP und Neksa) finden man aber Beispiele zur Orientierung.

Das Positionspapier des BLGS benennt auch konkrete Beispiele, anhand deren sich die Praxisanleitenden orientieren können.