Welche Anforderungen werden an die Qualifikation der Lehrkräfte gestellt?

Die Lehrkräfte müssen, soweit sie theoretischen Unterricht erteilen, über eine entsprechende, insbesondere pflegepädagogische, abgeschlossene Hochschulausbildung auf Master- oder vergleichbarem Niveau und, soweit sie praktischen Unterricht erteilen, über eine entsprechende, insbesondere pflegepädagogische, abgeschlossene Hochschulausbildung verfügen (§ 9 Abs. 1 Nr. 2 PflBG).

Die Länder können darüber hinausgehende Anforderungen bestimmen. In Berlin befinden sich diese derzeit in der Überarbeitung. Des Weiteren hat der Bundesgesetzgeber den Ländern über § 9 Absatz 3 Satz 2 Pflegeberufegesetz (PflBG) die Möglichkeit eröffnet, für Lehrkräfte für die Durchführung des theoretischen Unterrichts befristet bis zum 31.12.2029 zu regeln, inwieweit die erforderliche Hochschulausbildung nicht oder nur für einen Teil der Lehrkräfte auf Master- oder vergleichbarem Niveau vorliegen muss. Ob und wie Berlin davon Gebrauch macht, wird derzeit noch geklärt.